...trotzdem ist was los!

In unseren Kitas ist trotz Corona einiges los. Zwar toben insgesamt weniger Kinder in diesen Tagen durch die Räume, aber an vielen Stellen sind Zeichen und Grüße zu finden. So windet sich eine Steinschlange um den Zaun der Kita St. Monika, die immer weiter wächst, wenn die Kinder zuhause Steine bemalen und sie hinten anlegen. Im Hippolytusgarten war der Osterhase auch zu den Kindern nachhause gehoppelt und hat Bastelmaterial abgeliefert, außerdem freuen sich Kleine und Große über die Kinderpost per Email, durch die das Team so manches Lied und viele Bastelideen zu den Kindern geteilt hat. In Spich konnten die Ostereier am Kitator abgeholt werden, in Oberlar werden viele Impulse per Mail zu den Kindern nachhause geschickt, so dass es an guten Ideen für die vielen kindergartenfreien Tage nicht mangelt. In der Kita Herz Jesu lassen die Kinder eine große gemeinsame Blume am Fenster entstehen und für die vorbeigehenden Betrachter hängen am Zaun Karten zum Mitnehmen aus. Das Team der Kita Sankt Franziskus hat sich kreativ und emotional mit einem Maibaum-Autocorso von der langjährigen Leiterin Frau Wollersheim-Palzer verabschiedet, die sich ihren Übergang in den Ruhestand sicher anders vorgestellt hatte. Nicht nur das werden wir „nach Corona“ nachholen – aber bis dahin halten wir durch, wir gehören immer noch und gerade jetzt zusammen!

Steinschlange (c) D.Ballhaus